RHÖN UNIVERSAL LAST-ZELT-ANHÄNGER

  • HALLO,


    möchte mir gern so einen anhaeger kaufen.
    IST er empfehlenswert zu einem trabant?
    Was muss ich beachten?
    Vor und nachteile?


    freue mich auf antworten.


    markus :winker:

  • Ich hab mir dieses Jahr auch einen solchen Anhänger gekauft und bin sehr zufrieden damit.Der Trabi zieht ihn wunderbar fast ohne Leistungsverlust.Ganz anders als beim großen Bruder dem Klappfix 6-2.Zeitpunkt für den Kauf ist jetzt gerade günstig so kurz vorm Winter.Da läßt sich bestimmt gut Handeln was den Preis betrifft.Beim Kauf darauf achten das der Deckel in Ordnung ist.Der bricht gerne an den Stellen wo der Ständer für den Boden befestigt ist.Das Innenzelt beim Kauf mal anheben.Darunter bildet sich gerne Kondenswasser , welches den Rostbefall natürlich sehr fördert. Das orginale Außenzelt bekommt man noch zu kaufen.Kenne da jemand der es für 170 Euronen aus orginal DDR-Lagerbestand verkauft.Der hat anscheinend noch mehere auf Lager. Gruß Torsten :winker:

  • Freising? Stuttgart? Da können wir ja dann gleich den Rhön-Club Süddeutschland gründen... :grinser:


    Hab nämlich jetzt auch einen. Aber noch keine Erfahrung. Er überwintert noch bei Berlin. Sollte ab April einsatzbereit sein. Wie wärs dann mit einem spontanen Wochenendausflug in die Berge bei passendem Wetter? Gäbe sicher ein nettes Bild ab - 3 Pappen mit 3 Rhöns am Haken... :lach:


    Gruß
    Michi

  • Da bin ich auf jeden Fall dabei.Hab meinen schon beim Ulmer-Treffen in Lostetten testen können und muß sagen es schläft sich wesentlich angenehmer als in nen normalen Zelt.Vor allem bekommt man den allein auf und abgebaut.Einziger Nachteil ist halt das er kein Vorzelt für schlechtes Wetter hat (nur der Platz über dem Deckel)Aber wir können uns ja ein " Schönwetter Wochenende" aussuchen. :winker:

  • Nachdem ich mir jetzt auch einen zugelegt habe stelle ich fest, richtige Literatur ist schwer zu bekommen aber eine Sache gibts hier:


    http://www.zeltcaravan.info/download/pdf/rhoen-universall.p df


    und die andere hier ist von mir:


    http://www.blitzer-fotos.de/daniel/RhoenKurztest1.JPG
    http://www.blitzer-fotos.de/daniel/RhoenKurztest2.JPG
    http://www.blitzer-fotos.de/daniel/RhoenKurztest3.JPG


    Ich versuche gerade ne BA zu finden, evtl. bekomme ich ja eine zum elektronisieren in den nächsten Monaten.


    PS: ist zwar nicht der schönste aber dafür war er nicht so teuer.... (wenn ich ihn mache bin ich auch bei 300-400,- € insgesamt)



  • @ Mossi: :winker:


    Danke für Deine neuen Seiten. Die versprochene BA kommt dann schon im Frühjahr. Aber recht viel mehr als auf Deinen Seiten steht da auch nicht drin. Und die Fotos von Deinen Seiten sind eigentlich auch besser ... :zwinkerer:


    Gruß in den hohen Norden aus dem tiefen Süden
    Michi


    Edit: Hab grad die BA gescannt gekriegt als PDF. Hat allerdings 4 MB. :staun: Ich mail sie Dir mal. Vielleicht kannst Du die kleiner basteln und dann hier reinstellen? :hmm: Sonst müßt Ihr wirklich bis zum Frühjahr warten, bis ich sie in Händen habe und einen PC-Fachmann für derartiges gefunden habe. :zwinkerer::winker:


    Uiuiuiuiui :schock: 4050 M hat der mal gekostet? Hab ich nicht gewußt... :hmm: Na, dann haben wir ja wirklich gute Schnäppchen gemacht :top:

  • Dank einer Quelle existiert jetzt schonmal eine BA ;)


    Wenn es davon einen etwas höher aufgelösten und gerade Scan gibt kann mans ggf. noch ersetzen, aber dies hier ist erstmal völlig ausreichend.


    aber damit müßte fast alles komplett sein.... :top: bis vielleicht auf ne Maßskizze für die Aufstellböcke


    Und dank Frankenstein kann mans jetzt sogar lesen... ;)


    www.blitzer-fotos.de/daniel/BARhoen-universal.pdf

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Mossi ()

  • :winker: tolle Dokumentation von dir Mossi , und Danke für die Betriebsanleitung , war schon lange auf der Suche danach !


    Haben uns dieses Jahr auch so ein tolles Gefährt zugelegt und schon einige Nächte darin zugebracht . Es ist vollkommmend für zwei Leutchen ausreichend und einfach super leicht zu ziehen und zu bedienen . Haben leider etwas Wasser im Zelt zum Uftrunger Treffen gehabt - aber er wird fürs nächste Mal einfach mal imprägniert und dann schauen wir mal weiter .Allen anderen herzlichen Glückwunsch zu dieser Investition und viel Spaß damit . :top:

  • Schön geworden, die Bearbeitung der BA. :top::top:


    (aber in diesem kleinen, exklusiven Kreis möchte ich doch kurz erwähnen, daß das Original meine BA war... :lach::winker:)

  • Hi Leute,
    Bin grade eben in einer alten Ausgabe von der KFT auf den Uni gestoßen und dann gleich hier gelandet, scheint ja eine echte Alternative zum Klappfix zu sein! Was muss man denn im Vergleich dazu anlegen? Wie sieht's eigentlich innendrin aus? Und findet man überhaupt so schnell ein Exemplar? Bei Ebay z.B. gibt's ja überhaupt garnix...Wäre für mich aber ein richtig gutes Gerät, denn ich bräuchte einen Lastenanhänger ebenso dringend wie einen Wohnanhänger :lach: 
    Gruß,
    Freddy


  • .... scheint ja eine echte Alternative zum Klappfix zu sein!


    ICh denke nen anderer Zeltanhänger triffts eher... Vergleich zum Klappfix hat irgendwie nicht hin. Der braucht zwar mehr Zeit zum Aufbauen usw... Hat dann ja aber auch nen ganz anderes Raum / Platzkonzept

  • FREDDY : :winker:


    ist halt einfach die Frage, wofür Du ihn benutzen willst. Wenn Du, wie ich, hauptsächlich allein oder zu zweit unterwegs bist und nicht den klassischen Familienurlaub mit Kindern und Kochen am Zelt betreibst, reicht der Rhön völlig. Ist viel schneller und einfacher aufgebaut als der Klappfix. Und braucht natürlich auch viel weniger Sprit. Ist halt nur eine Liegefläche (Anhängerboden) und ein kleines "Vorzelt" dahinter zum Stehen. Sitzen kann man auf der Bettkante.


    Die Beschaffung ist da wohl schon eher das Problem. Mußt halt die Augen offen halten und Glück haben. So wie ich :grinser: Meiner war hier im PF - und zwar 3 Wochen lang!!! Keiner hats bemerkt... :verwirrt: Ich hab gehört, daß diese diversen Such&Find-Anzeigenblättchen in den neuen Ländern (auch als Online-Ausgaben) mal einen Versuch wert sein sollen. Die Preislage ist bei dem knappen Angebot wohl auch sehr schwer festzulegen. Näheres bei Interesse wohl besser per PN, sonst kriegt das evtl. noch jemand in den falschen Hals :augendreh:


    Viel Glück beim Suchen
    Michi

  • Hab wohl zu lange zum Antworten gebraucht.... ;)


    ja und nein.


    Er ist zwar auch ein Klapptzeltanhänger aber die Vorteile sind spezifisch.


    Personenzahl: 2,5, bei CT 4-8


    Aufbauzeit: 2min (daraus resultierender Portabilitätseffekt: sehr hoch), bei CT eher nicht unter 15min


    Belastung des Zugfahrzeugs: eher gering, bei CT: nicht zu verachten, gerade am Trabi


    Multifunktionsmodus: möglich, bei CT eher schlecht....


    Umbauter Raum: eher gering, bei CT mit Arbeit ggf. sehr üppig



    Wie schon im Text: er soll die Lücke zwischen Zelt und Zeltwowa schließen..... nicht mehr und nicht weniger.


    Und viele können nicht gebaut worden sein, ich habe auf Treffen vielleicht mal eins-zwei Stück gesehen, selten sind sie allemal (das erklärt auch die schlechte Verfügbarkeit.....)
    Zumal die eher so Mitte der 90er zu sehen waren und scheinbar noch in erster Hand waren.


    Ich habe bspw. Nummer 307 von 1989 (da ging es produktionsmäßig ja auch erst los....) Und 1990 wird dann wohl Schluß gewesen sein....zumal die Dinger zu Friedenszeiten nicht verschenkt wurden......


    Fazit: ich bin nicht wirklich immer bereit, wg. 1,5 Personen für 2 Nächte bei perspektivisch gutem wetter mir den Rapido anzuschnallen den ich legal mit der Murmel bspw. auch nicht wirklich ziehen darf (und kann).


    Dafür halte ich den Rhön als die optimale Kompromisslösung..... wenn nämlich Frau und 2. Nachgewächs mit einsteigen wollen brauch ich eh nen Wartburg.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mossi ()

  • süüühst, ich bin bei meinen KFT erst bei 1986.... da wäre ich auch noch hingekommen.


    Aber wenn ich die DDS und die KFT der 70er und 80er so vergleiche: die DDS waren bunter, auch oder gerade in jounalistischer Hinsicht.... und weil ich kein Dipl. Ing. bin... ;)


    Aber dafür haben die KFTler ja des öfteren die Redaktions-Buggy-Rennen gewonnen... :D


    Andererseits: in den KFT wurde echt immer eng am Klassenfeind gearbeitet, Neuvorstellungen von NSW-Kfz in Hülle und Fülle...

  • Bion jetzt auch unter die DSV- und KFT-Sammler gegangen.....als ob Bücher anhäufen nicht schon genug wär......
    Jedenfalls war das der Bericht, den ich gesehen hatte :zwinkerer: 
    Gruß,
    Freddy