Suche Fotos von Motorschäden

  • Vor der Fahrt zum Ostblocktreffen wollte mein Motor auch nicht mehr.
    Er klang richtig geil, zog wie Hecke, und kein rasseln.
    Getankt, losgefahren, 1., 2. Gang, klack AUS war er, keine ankündigung vorher, kein rasseln etc...
    hier mal n Foto was passiert ist:


    Man beachte den Drehschieber!!!!!!!!
    greetz Frösi

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Am Montag hat sich Zylinder 1 bei mir verabschiedet... Symptome wie bei defekter Kopfdichtung (Zischen, Leistungsverlust) und dann... aus. Nochmal gestartet, kurz angesprungen, keine Leistung, aus...
    Heute mache ich dann die Köpfe runter, um den Fehler zu suchen. Merkwürdigerweise war ringsum alles f**ztrocken. Dann schaue ich mir Zylinder 1 an und dachte mich trifft der Schlag... :tkopf:
    Ein Teil vom Kolben hatte wohl keine Lust mehr auf das Hoch- und Runterschaukeln und dachte wohl, hmm, ich bleib mal oben, ist schön hier... :augendreh: :doof:


    Zum Glück hab ich einen gut funktionierenden Motor mit 15tkm hier liegen... :verwirrt:


    [Blocked Image: http://www.picspeicher.de/pics…s/thumb_4a619fa6761ce.jpg]


    [Blocked Image: http://www.picspeicher.de/pics…s/thumb_4a61a0b444046.jpg]

    Edited once, last by Marquez828 ().

  • Hat dir denn keiner gesagt das man den drehschieber nicht bei laufendem motor wechselt bzw. Bearbeitet ? :zwinkerer:

  • HÖ! Das war wohl nix Speedy 586.....

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Ja, so ein Kommentar findet mein Bruderherz garnicht witzig... :meckerkop: Er war sehr(!) angesäuert dass er mit seinem Gespann nicht nach Pütnitz fahren konnte! :zornig: Kann man aber auch verstehen! Aber jetzt ist ja wieder alles gut! :top:


    Gruss Andi

  • Stammt aus einem Deluxekombi Alter,Bj&Laufleistung unbekannt,der Meister von der freien Werkstatt meinte nur der Besitzer hätte ihn damals abgegeben weil er schlecht lief....naja mit so einem Fresser+Loch im Kolben und verschweißten Kolbenringen wirds Kompressionsmäßig eher mau gewesen sein :lach:


    Werd den mal ganz zerlegen und mit einem gebrauchten Zylinder+Kolben wieder zusammen setzen Zylinder 1+Kolben sieht noch gut aus,was meint ihr?den fertig machen und als Reserve einlagern oder im Fall des Falles doch lieber nen komplett neuen holen?
    [Blocked Image: http://img405.imageshack.us/img405/4285/1001499.jpg
    [Blocked Image: http://img203.imageshack.us/img203/7443/1001504.jpg
    [Blocked Image: http://img21.imageshack.us/img21/9185/1001509x.jpg
    [Blocked Image: http://img245.imageshack.us/img245/1167/1001510n.jpg]

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • So wie der aussieht, wird der komplett breit sein. Alles neu machen.

  • Meinst die KW lager sind platt?Konnte z.b kein Radialspiel bei den Pleueln feststellen.

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Das kann man auf den Bildern natürlich nicht sehen, wohl aber, daß der Motor völlig verdreckt ist und sicher schon einige 10.000 hinter sich hat.
    So wie der Kolben aussieht, ist da auch was ins KG gelangt, und hat vielleicht die Schieberfläche "oberflächenvergütet"...
    Außerdem ist der Motor außen schön schmodderig und innen furztrocken :grinser:
    Wie gesagt, ich würde da garnicht mehr dran rumexperimentieren.

  • Das kam mir auch komisch vor das der innen pupstrocken war beim Drehen der KW quietscht auch irgendwas,hab den heute an der Tanke mit dem Hochdruckstrahler bearbeitet hatte natürlich die Zylinder komplett druff dafür und auch da ging net alles ab.


    Mal sehen wenn er komplett offen ist dann entscheide ich ob ich die KW als Deko in die Garage hänge oder den zum Regenerieren nach Döllnitz gebe,ne 12V lima war ja auch noch dran und ein kompletter Vergaser.

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • So wie das aussieht, ist das 'n klassischer Fall von zu mager gelaufen, oder "geriemt" wie Sau - und dann noch das "Klingeln" überhört... Mani wird sich "freuen"...




    Ein Volk, das den Wohlstand höher schätzt als die Freiheit, wird am Ende beides verlieren - zuerst den Wohlstand und dann auch die Freiheit
    (Olov Palme)

  • Hätte auch net gedacht wie schwer so ein Trabimotor ist :staun: Hab den zwar hochgewuchtet aber uiui ganz net für den kleinen Pupser :grinser:

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

  • Oh das sieht aber nicht gut aus ;( . Wie häufig ist denn dieser Defekt? Ich seh das in der Form zum ersten mal. Wieweit kann man denn eigentlich die Planfläsche der Drehschieber nachsetzen ?( denn die Zylinderstifte sind ja nicht allzulang.

  • Quote

    Kommt schonmal vor wenn die Grenznutzungsdauer deutlich überschritten wurde und ist mit Sicherheit kein Einzelfall


    Genau so sah meine Kurbellwelle + Schieberfläche auch aus ;(

  • Ma ne Frage. Das is aber ni der Grund warum die Drehschieber beim Motor abstellen kurz klappern.
    Hat ma en Kumpel erzählt und seit Dem mach ich mir schon nen Kopp.

    Trabant: alles Andere wäre ja auch langweilig! :zungeaus:

  • Bei dem Motor tippe ich aber eher auf schlechte Montage.
    Da war alles falsch, was nur falsch zu machen ging. Aber er lief trotzdem...wie lange kann ich nicht sagen.


    Die Drehschieber allerdings sehen aus wie ungarische - gelb eloxierte Flächen statt grün bzw. blank. Naja, er stand jetzt um die 6-7 Jahre in der Ecke, ich kann nicht mal sagen woher der mal stammte. Vorbei.

  • @matjes: Ein Musterbeispiel!
    @Sebbl: Das kann 2 Ursachen haben. Tickern sind die Schieber (Langlöcher, Zapfen eingelaufen - das addiert sich), Klackern erhöhte (aber nicht immer schädliche) Lagerluft Pleuelfußlager.