Teilezuordnung allgemein

  • Unteranderem habe ich jetzt auch einiges an Nieten Druckknöpfe Leder Locheisen und Sattllerwerkzeuge aller Art. Dabei war der gute Mann schon seit 30 Jahren im Ruhestand. Das interessateste bei der Wohnungsauflösung war da der Keller.

  • Guten Tag,

    bitte kann mir jemand sagen, an welcher Stelle die Motorraum - und Kofferraumleuchte beim P50 (Bj. 62) angebracht wird. Ich habe bei der Demontage das leider nicht dokumentiert.

    Danke

  • Meines Wissens nach gab es das ab Werk nicht, wenn vorhanden dann waren das individuelle Lösungen.

  • So ist es.

  • Ok, danke für Eure schnelle Antworten. Also in meinem Spender waren die auf jeden Fall eingebaut. Und laut dem Schaltplan (siehe Anlage) waren die Teile für bestimmte Ausführungen ja auch angegeben.

    Grüße

  • Wenn etwas im Schaltplan steht, heißt das nicht zwingend dass das auch ab Werk im Auto verbaut war. ;)

    Ich kenne es auch nur als Nachrüstleuchte die individuell angebracht war.

  • An meinem orginalen Kabelbaum von 60 ist im Motorraum auch noch ein rotes Kabel frei was man eventuell für die Motorraum Beleuchtung nutzen könnte.

  • In meinem 64er 600er sind beide Leuchten drin, ob schon ab Werk oder nachgerüstet., ist schwer zu sagen - ich tendiere aber zu "echt". ;)

    Dafür spricht zumindest die Kabelfarbe und der Querschnitt der dazugehörigen Kabel, die mit 1 qmm und der Farbe sw dem SLP entsprechen. Sie sind parallel zum sonstigen K.strang in Schutzschlauch verlegt (und das offenbar schon sehr lange, da in den 70ern auch mit Lack benebelt). Die Leuchten hängen auch mit an der Innenleuchte (a la 601 und ebenfalls entsprechend dem obigen Stromlaufplan).

    Die Motorraumleuchte sitzt etwa mittig am li (also fahrerseitigen) Haubenausschnitt, die Kofferraumleuchte ist am hinteren Haubenausschnitt oben angenietet, etwa 1 Hand breit li der Mitte (Hohlnieten dienten ursprünglich der Befestigung ).

  • Hallo, ich schon wieder mit einer Frage.

    Und zwar habe ich gestern an meinem P50 die Kofferklappe montiert und musste feststellen, dass der neugekaufte Misselwitzgummi (Art. 31676) offensichtlich nicht der Richtige ist. Der Vergleich mit dem alten, leider nicht mehr brauchbaren Gummi, ergab, dass es m. E. besser ist, den Art. 31029 zu verwenden.

    Liege ich da richtig, bzw. habt Ihr ggf. einen anderen Vorschlag?


    Vergleich Misselwitz 31676 mit altem Gummi


    Vergleich 31676 mit 31029


    Danke

  • Wenn der Moosgummi von Misselwitz so weich und nachgiebig ist, wie er aussieht, relativiert sich der dickere Querschnitt vmtl. - und es sollte auch zuverlässig(er) abdichten.

  • Ich habe den grauen Misselwitz Moosgummi auch schon verbaut, Ich fand, das dieser recht gut passt, die Klappe ging satt zu und ist auch absolut dicht.

  • Der Heckklappendichtgummi ist eines der wenigen Sachen die ich nicht original dran habe und auch diesen von Misselwitz. Er passt äußerst schlecht aber aus Ermangelung eines originalen oder besseren hab ich ihn immer noch drin.

    An einer 62er Limo hatte ich so einen Gummi vorgefunden. Der würde mir in neu noch besser gefallen.

  • An der Limo hatte der Misselwitz gut gepasst.

  • Bißchen dicker ist er halt, ich muss die Klappe immer zuknallen. Etwas angepasst hat er sich schon, aber das die Dichtlippe an einigen Stellen rausguckt gefällt mir nicht und auch bei der Schließfalle am Schloß hat es schon seine Spuren hinterlassen durch zu hohe Beanspruchung.

  • Der 31029 ist dort die bessere Wahl. Er ist zwar am Fuß 1mm breiter und die Lippe etwas kürzer aber das kann man ausgleichen. Den nehmen wir immer bei den alten Scharnieren. Bei den nachfolgescharnieren nehmen wir immer den 601er Kofferklappengummi.

  • Danke für Eure HIlfe

  • Der Heckklappendichtgummi ist eines der wenigen Sachen die ich nicht original dran habe und auch diesen von Misselwitz. Er passt äußerst schlecht aber aus Ermangelung eines originalen oder besseren hab ich ihn immer noch drin.

    An einer 62er Limo hatte ich so einen Gummi vorgefunden. Der würde mir in neu noch besser gefallen.

    Nur ne Idee, weil ich hier so einen (runden) Gummi schon mal gesehen hatte


    http://www.doepper-profile.de/

  • Ja vielen Dank für den Tip aber da hatte ich auch schon geguckt und nichts passendes gefunden. Außerdem in grau ist da eh nichts.

  • Hallo,

    meine originalen grauen Zierleistenunterlagen sind offensichtlich bei der Reinigung irgendwie " um bis zu ca. 4 cm "eingegangen". Nun habe ich schon versucht, diese in der Wärme gefühlvoll zu dehnen. Leider bringt dies nicht den Erfolg.

    Von daher wollte ich anfragen, ob es von Euch evtl. einen Rat für mein Problem gibt. Leider hab ich in der Suchfunktion nichts gefunden.


    Danke