Zylinderkopfdichtung!

  • Wollte nur mal fragen ob jemand das genaue Drehmoment zum festziehen der Schrauben des Zylinderkopfes weiss, da mein Trabbi zerlegt auf dem Hof steht und ich ihn schon gerne wieder in Betrieb nehmen möchte :lach:


    Danke schon mal im Voraus für die Info!

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...!

  • Ui das ging ja flott :grinsi:
    Ich werde sowieso erst morgen nach der Schule weiterschrauben und bis dahin hat sich ja bestimmt noch jemand gemeldet, der dir zu deiner 100%igen Sicherheit verhelfen wird *g


    Trotzdem schonmal danke!

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...!

  • Eben... bevor noch mehr kaputt geht!

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...!

  • Quote

    Original von Rainman
    Hi :winker:


    soweit ich weis muß du die Zylinderkopfmuttern (M10) mit einem Anzugsmoment 39 bis 41 Nm (4,0 bis 4,2 kpm) anziehen - aber so 100%tig bin ich mir da nicht sicher...


    :top: stimmt :top: 101% :top:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Ok, dann kann ich ja morgen endlich wieder alles zusammenbauen und durch die Gegend tuckern...
    1000 Dank euch beiden. :winker:

    Rettet die Bäume, esst mehr Biber...!

  • Hallo,
    Ich ziehe solche Schrauben, mit Gefühl( !) immer etwas fester an, manchmal erscheinem mir die Drehmomentwerte etwas niedrig , grade am Zylinderkopf und an den Rädern.

    Universal Bj '68 + HP400 '85 +S51 '81

  • exaktes Drehmoment ist wichtig. Sonst ziehst du den Kopf zur Banane.


    wichtig:


    erst kalt anziehen dann Motor laufenlassen ohne Kühlung und alle Anbauteile bis die Köpfe schön warm-heiss sind (Handprobe) Motor ausstellen
    dann nochmal anziehen und fertig ist der Kopf!
    (42 Nm)
    ach so,Reihenfolge beachten beim Anziehen.


    viel Spass beim Basteln.

    Edited once, last by Trabi ().


  • Kennt jemand die Reihenfolgen? Über Kreuz ist logisch, aber in welcher Reihenfolge?

  • Zündtzeitpunkt 6v


    Aber wenn du mich fragst als Statistiker,
    dann würde ich sagen, dass da ziemlich
    wenig Auswahl ist, wenn es "über Kreuz"
    heißt.
    Da es egal ist, mit welcher Schraube du
    anfängst, ist es auch egal, zu welcher der
    beiden Schrauben du wechselst, wenn
    du dein erstes Pärchen festgezogen hast.
    Wobei du natürlich nicht erst eine
    Schraube auf 41 Nm anziehst, und dann
    erst anfängst das Gegenüber aufzusetzen.


    Aber du kannst dich jetzt natürlich auch
    sklavisch an die WHIMS -Vorgabe halten.
    (Siehe meinen Beitrag im oben angegeben
    Thread)

  • Quote

    Original von Carsten35
    Kennt jemand die Reihenfolgen? Über Kreuz ist logisch, aber in welcher Reihenfolge?


    beim 601 ist es egal, da reicht die Aussage "über Kreuz", weil jeder Zylinder einen eigenen Zylinderkopf hat. Beim 1.1er sollte man sich schon an die Reihenfolge halten :zwinkerer:

  • Und ich dachte immer jeder der ein Trabi fährt hat das Werkstatthandbuch... :hä: da steht doch alles ganz genau drin...
    Ich hab sogar 2 Handbücher von verschiedenen Jahren und alle möglichen auf CD :top:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.