Kippvorrichtung

  • Hallo, habe eine Kippvorrichtung für den Trabi bekommen. Die 2Kleinen und den Kurbelbock werden ja in den Löchern für den Wagenheber fest gemacht. Nur bei dem großen Bock in ich mir nicht sicher. Der hat keinen Bolzen am Ende wie die anderen 3 sonder nur ein Metallblech mit einem V ausschnitt. Hat Jemand zufällig eine Gebrauchsanweisung oder weis wie es geht. Ich möchte daraus ja nicht wirklich eine Kippvorrichtung für meinen Trabi machen, das überlasse ich Mercedes beim Elchtest. :grinsi:
    Danke im vorraus. :winker:

    Mit Bayrischen 2-Takt Grüßen
    Alex

  • Der große Bock ist nur die "Sicherung" für die Winde. (Das Auto hängt sonst nur am Seil, und die Winde ist kippelig)


    Der V-Ausschnitt kommt als Stütze unter das Rohr der Winde (welches im Schweller steckt).


    PS: ich kann auch bei Bedarf ein Scan der Bedienungsanleitung einstellen.
    Fehlt eh unter Downloads.

    Edited once, last by heckman ().

  • Die zwei mit Bolzen steckst du in den Schweller auf der einen Seite.


    Den Bock mit der Kurbel auf der anderen Seite. Dann leierst du das Auto hoch.


    Wenn der Wagen dann etwa 45 Grad steht kannst du den großen Bock mit V Blech unter den Schweller stellen und mit dem Kurbelbock wieder runterleiern bis er auf dem großen Bock aufliegt mit dem Schweller.


    Dann kannst du den Kurbelbock wegnehmen und der Wagen steht sicher auf drei Stutzen in einem Winkel von etwa 45 Grad. :winker:

  • Quote

    Original von heckman


    Der V-Ausschnitt kommt als Stütze unter das Rohr der Winde (welches im Schweller steckt).


    ??? und wie nimmste dann die winde weg?


    Quote


    PS: ich kann auch bei Bedarf ein Scan der Bedienungsanleitung einstellen.
    Fehlt eh unter Downloads.


    jo mach das kann auch meine anbieten die ist leserlich :grinser:

  • Das der Bock mit dem V Blech unter den Schweller kiommt glaubte ich eben nicht is ja nur ein etwa 5mm Dikches Blech das hält ja nicht.
    Das mit dem Scan wäre Super.

    Mit Bayrischen 2-Takt Grüßen
    Alex

    Edited once, last by Bayern-Trabi ().

  • SUMM : Supi :top:


    Ja stimmt, aber ich rate nicht dazu, das bißchen Auflagefläche dem Schweller an zu tun....


    Die Winde laß ich immer drunter. Kann ja nicht herausrutschen.
    Zusätzlich verwende ich von einer zweiten Kippvorrichtung die Aufnahme für den vorderen Aufnahmepunkt an der Winde, dann bleiben auch die Einstiege in Höhe Aufnahme dauerhaft kerzengerade :zwinkerer:

    Edited 2 times, last by heckman ().

  • Habe gerade gesehen das bei der Winde 2 Löcher sind um einen Bolzen durchzustecken. Der erste ca. 20cm vom Boden, (wäre dann die in der Aleitung beschriebene Stellung zum entlasten der Federn beim längeren abstellen) und die 2. ca. 1m vom Boden.(wäre dann die Stellung zum Arbeiten) Der Bolzen von der Kurbel würde dann da aufliegen bzw. wenn das Seil reisen sollte fällt nichts um.

    Mit Bayrischen 2-Takt Grüßen
    Alex

  • Hallo Freunde.
    Ich habe vor,mir eine Kippvorrichtung anzuschaffen.
    Könnte mir hier jemand sagen, wie hoch meine Garage sein muss?
    Bei 1.75m ist bei mir leider Schluss. (Rohr läuft durch die Garage)
    Langt die Höhe, um meinen "Froschi" ordentlich zu kippen?
    Vielleicht hat ja mal zufällig jemand den Zollstock im gekippten Zustand an seinen Trabant gehalten. :-).
    Habe ihn zur Zeit auf Böcken stehen aber das ist kein schönes arbeiten.
    Gruß Thomas.