Radantrieb P50/2 knackt im Scharniergelenk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Radantrieb P50/2 knackt im Scharniergelenk

      Neu

      Hallo, folgendes Problem die Antriebswellen links wie rechts knacken/klackern beim teils beim geradeausfahren und mehr noch beim Kurven fahren. Die Anriebswellen scheinen mir auch bei genauer Betrachtung gelenkseitig zu taumeln. Ansonsten sind alle Komponenten spielfrei und auch nicht ausgeschlagen.

      folgende Sachlage liegt vor: ich bin dabei unseren P50 Bj60 wieder auf die Straße zu bringen. Der Stand zu Beginn war: 26PS Motor, Getriebe mit Scharniergelenkwellen und neuere Radantriebe mit automat. Nachstellern sowie Duplexbremse.(diese Kombination lief Problemlos)
      Ziel ist es das Fahrzeug in mehreren Schritten in seinen Orginalzustand zurückzuversetzen. Aktuell ist folgendes verbaut: Motor + Getriebe + Antriebswellen + Scharniergelenk 600/601 und die Radantriebe vom P50/1 mit den alten Wellen (Splintbohrung). Beim Zusammenbau ist mir schon aufgefallen das die Scharniergelenke vom P50 und 601er unterschiedlich sind. Da die vom P50 mit mit der Antriebswelle vom 601er nicht zu montieren gingen. Also verwendete ich die 601er Scharniere. Nun habe ich die Vermutung das diese Kombination nun die Probleme bereitet.

      Wer kann mir weiterhelfen bzw. wer kenn das Probelm. Leider kann ich diese Kombination auch nicht noch einmal als Versuchsaufbau nachstellen, da ich keine alte Welle mehr rumliegen habe.
      Zweiter Platz - Kübel orginal - beim 15. Trabantfahrertreffen Anklam 2009
      Dritter Platz - Kübel orginal - beim 18. Trabantfahrertreffen Anklam 2012
      Erster Platz - Kübel orginal - beim 20. Trabantfahrertreffen Anklam 2014 :thumbsup:
    • Neu

      Also das einzige, was jetzt alter Bauart ist, ist der Achsstumpf?

      Ich komme gerade ins Grübeln...
      Die Gelenke vom 500er haben dünnere Gelenkbolzen, ja. Aber ich dächte, die passen ansonsten. Hab zumindest bei mir im P50/SWII den alten Antriebsstrang (altes Getriebe, Gelenkwellen usw) aber neue Gelenke und das läuft problemlos.
      sapere aude! incipe! (Horaz)
      (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    • Neu

      Mein Lösungsansatz für das Problem wäre nun folgender, da ein Tausch der äußeren Antriebswellen für mich nicht in betracht kommt:
      Umbau von Hilfsrahmen + Getriebe + Antriebe auf P50/1 unter Weiterverwendung des 601er Motors. Ich weis das die ersten P50 Getriebe diese abgesetze Eingangswelle haben/hatten. Ich habe aber ein Getriebe liegen wo dieser Absatz nicht an der Welle ist. Also theoretisch an den 601er Motor passen müsste oder übersehe ich gerade etwas?
      Zweiter Platz - Kübel orginal - beim 15. Trabantfahrertreffen Anklam 2009
      Dritter Platz - Kübel orginal - beim 18. Trabantfahrertreffen Anklam 2012
      Erster Platz - Kübel orginal - beim 20. Trabantfahrertreffen Anklam 2014 :thumbsup:
    • Neu

      Ja, die Schwungscheibe. 500er und 601er ist verschieden.

      Mal bescheiden gefragt: warum schließt du einen Umbau der äußeren Welle so kategorisch aus? Und nimmst dafür Umbau Hilfsrahmen(!!!) usw usf in Kauf?
      sapere aude! incipe! (Horaz)
      (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    • Neu

      Die Radantriebe sind komplett neu bzw. überholt. Und der Rest sollte irgenwann eh noch auf Bj. 60 zurückgebaut werden.
      Es währe in diesem Fall ja wieder ein Rückschritt wenn ich diese Wellen tauschen würde. Was ist an der Schwungscheibe genau anders?
      Zweiter Platz - Kübel orginal - beim 15. Trabantfahrertreffen Anklam 2009
      Dritter Platz - Kübel orginal - beim 18. Trabantfahrertreffen Anklam 2012
      Erster Platz - Kübel orginal - beim 20. Trabantfahrertreffen Anklam 2014 :thumbsup:
    • Neu

      OK, wenn das sowieso wieder in Richtung original gehen soll, dann ist alles klar.

      Die 500er Schwungscheiben sind flacher, weil das unsyn. Getriebe quasi nicht so eine tiefe Glocke bietet.
      sapere aude! incipe! (Horaz)
      (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    • Neu

      OK, bekomme ich ggf. die 500er Schwungscheibe auf die 601er Kurbelwelle?
      Zweiter Platz - Kübel orginal - beim 15. Trabantfahrertreffen Anklam 2009
      Dritter Platz - Kübel orginal - beim 18. Trabantfahrertreffen Anklam 2012
      Erster Platz - Kübel orginal - beim 20. Trabantfahrertreffen Anklam 2014 :thumbsup:
    (c) 2002 - 2017 PappenForum.de